Klosterneuburg
Stadtgemeinde KLOSTERNEUBURG | Wirtschaftshof
News
Großes Finale der Restlchallenge 2012 im Casino Baden



"Wir küren die Helden der Küche" - Nach über 250 eingesendeten Rezepten, fand am 09. November das große Finale der Restlchallenge im Casino Baden statt.


Die 4 Finalistinnen gaben alles um noch einmal zu zeigen was man aus Lebensmittelresten alles machen kann. Die Kandidatinnen, die durch ihre Kochkünste und Ideen ins Finale kamen waren: Isabella Kramer aus Rappottenstein, Ingrid Stacher aus Thomasl, Birgit Habenicht auch Groß Burgstall und Doris Bachler aus St. Georgen.

Das spannende Finale wurde in drei Runden entschieden. Unter der Aufsicht von prominenter Jury mussten die Finalistinnen aus vorgegebenen Resteln Gerichte zaubern. Nach drei vergnügten und teilweise hochkonzentrierten Durchgängen bewertete die Jury, die aus Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf, RegR Alfred Weidlich (Präsident des NÖ Abfallwirtschaftsvereins), Bürgermeister Mag. Helmut Hums (Obmann vom Abfallverband Baden), Starkoch Bernie Rieder, Oswald Hicker (Bezirksblätter) und Othmar Zeller (88,6 der Musiksender).

aa_lmia_finale2012_2.jpg


Erster Platz für Birgit Habenicht
Gewinnerin Birgit Habenicht konnte durch Kreativität und tolle Kochkünste schließlich die Restlchallenge 2012 gewinnen. Platz 2 ging an Doris Bachler, Platz 3 an Ingrid Stacher und Platz 4 an Isabella Kramer. Nachdem es bei diesem Wettbewerb aber keine Verlierer gibt bekamen alle Finalistinnen Preise.
"Müllanalysen zeigen, dass viele verdorbene, aber auch verwendbare Lebensmittel weggeworfen werden. Eine Verschwendung, die nicht sein muss! Denn zumeist wird das weggeworfen, was zu viel nach Hause getragen wurde. Mit dem Kochwettbewerb wollen wir zeigen, was man aus Lebensmittelresten alles machen kann." so Alfred Weidlich, Präsident NÖ AWV.

28.000 Tonnen Lebensmittel pro Jahr
28.000 Tonnen Lebensmittel wandern pro Jahr in die Mülltonnen niederösterreichischer Haushalte. Oft sogar originalverpackt und noch verwendbar! Trotz Teuerungen, privater und globaler Finanzkrisen und dem damit verbundenen Druck, Kosten sparen zu müssen, werden immer mehr Lebensmittel in den Müll geworfen. Beginnend in der Landwirtschaft, über Nahrungsmittel produzierende Industrie, Gewerbe und Supermärkte bis hin zu den Haushalten werden Lebensmittel achtlos entsorgt. Viele davon sind zu diesem Zeitpunkt noch einwandfrei genießbar.

aa_lmia_finale2012_3.jpg


Nur eine bewusste Planung vor dem Lebensmitteleinkauf kann dieser Entwicklung entgegenwirken. Ein sehr angenehmer Nebeneffekt: Im Jahr bleiben durchschnittlich über 200,- Euro pro Haushalt mehr in der Geldbörse.

weiterFotogalerie "Großes Finale der Restlchallenge in Baden"



zurück     Seite drucken

#TRENNSETTER
TRENNSETTER trennen richtig! Tolles Gewinn­spiel und neue Kampagne
Infos zur Kampagne
Umwelttheater
Ein Stück von Eric Amelin, Natascha Gundacker und Christian Suchy
Theater-Termine
Sammelzentren
"Sammeln im Zentrum" - Infos und Lageplan ...
Standortkarte
Sauberhafte Feste
Umweltschonend feiern!
Alle Feste in der Nähe.
Veranstaltungen
Abfall-Trenn-ABC
?
weiter
Abfall Vermeid-Tipps
99 praktische Tipps zur Abfall-Vermeidung
weiter